loading
  • CDU Kreisvorstand zu verkaufsoffenen Sonntagen
  • Neue Fahrbahndecke für die Essener Straße - Sanierung zwischen Kohlenstraße und Erzstraße
  • Europaabgeordneter Dennis Radtke plant „EUSommer-Tour 2018“ durchs Ruhrgebiet
  • 40. Dienstjubiläum von Barbara Adamek-Schwarz
  • Allen Unkenrufen zum Trotz -  Land entlastet Kommunen weiter
  • Stadt misst mit zweierlei Maß – Straßen im Stadtparkviertel vernachlässigt
  • Haushalt 2018 - CDU: Kreisverkehr und Bahnhofsvorplatz bleiben auf Agenda
  • Kritik an weiterer Verzögerung bei den Arbeiten zur Fertigstellung der Universitätsstraße am Bahnhof Gesundheitscampus
  • Stadtpark muss weiter auf Herrichtung warten
  • CDU hat weitere Gebührenerhöhungen abgelehnt
  • Graffiti-Schmiererein im Hauptausschuss
  • Clemens Kreuzer feiert seinen 80. Geburtstag
  • Nahverkehrsplan 2017: Meilenstein für mehr Bus & Bahn
  • CDU lehnt spendenfinanzierte Ehrenamtsagentur ab
  • Rede des umweltpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion, Karl-Heinz Christoph, zu den Gebührensatzungen
  • Rede des Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bochum anlässlich der Verabschiedung des Haushalts 2018/2019
  • Fahrversuch an Pontonbrücke verlängert - Schmidt: Wenn alle mitmachen, dann kann die Schwimmbrücke offenbleiben
  • CDU kritisiert: Stürze in Geschäftspassage am Blue Square wären vermeidbar gewesen!
  • CDU und FDP unterbreiten eigenen Personalvorschlag
  • Entscheidung ist gefallen - Stadt finanziert neues Hallenfreibad in Höntrop
  • Gewerbliche Nutzung der Halde Hannibal vom Tisch
  • Nahverkehrsplanung - Linie 306: Bochum plädiert für 15-MinutenTakt nach Wanne-Eickel Hbf
  • Land setzt Förderung des Sozialtickets in 2018 und 2019 fort - Zuschusshöhe wird evaluiert, Azubi-Ticket soll landesweit eingeführt werden
  • Koalition will keinen Beschluss zum Hallenfreibad Höntrop im Sportausschuss fassen
  • CDU will klares „JA“ der Koalition im Sportausschuss
  • Abfallwirtschaftskonzept beschlossen- Grüne lassen Tür offen für mögliche Deponieeröffnung
  • Erneuter Stillstand in der Stadt
  • Viele offene Fraktion zur Entwicklung an der Viktoriastraße
  • Neue Bebauung Wiebuschweg
  • Vereinsleben in den Stadtteilen weiter ermöglichen und erhalten
  • CDU-Ratsfraktion trifft Ministerpräsidenten Armin Laschet
  • Stadtverwaltung im Glück – Statt eigener Einsparung hilft das Land
  • VRR-Gelder für barrierefreien Ausbau und Videoüberwachung
  • Mehr Geld für KiTas in Bochum
  • CDU bietet Koalition gemeinsamen Etat-Antrag für ein neues Hallenfreibad in Höntrop an
  • Hängepartie für ISEK in Hamme
  • Ausmaß von Unterrichtsausfall in Bochum
  • CDU Kreisvorstand zu verkaufsoffenen Sonntagen

    Der Kreisvorstand der CDU Bochum bedauert, dass es voraussichtlich keine verkaufsoffenen Sonntage zur Gertrudiskirmes, zum Wattenscheider Stadtfest und zum Maiabendfest geben wird. Schuld daran ist die Weigerung der alten rot-grünen Landesregierung, die Bedingungen für verkaufsoffene Sonntage rechtssicher zu regeln. Die CDU Bochum begrüßt die Initiative der NRW-Koalition unter Ministerpräsident Armin Laschet, hier zügig eine Lösung im Interesse der Bürger und Vereine...

  • Neue Fahrbahndecke für die Essener Straße - Sanierung zwischen Kohlenstraße und Erzstraße

    "Die Essener Straße soll zwischen Kohlenstraße und Erzstraße noch in diesem Jahr saniert werden. Ziel ist eine Verminderung der Erschütterungen, die durch zahlreiche Schlaglöcher in der unebenen Fahrbahn entstehen. Gerade von ansässigen Ärzten wird berichtet, dass sie dadurch Probleme beim Bohren an Zähnen und Messen von Herztönen hätten. Auch für die anliegenden Gebäude ist die derzeitige Situation schädlich", berichtet CDU-Ratsmitglied Dirk Schmidt aus dem Rathaus Bochum. Dort...

  • Europaabgeordneter Dennis Radtke plant „EUSommer-Tour 2018“ durchs Ruhrgebiet

    Der Europaabgeordnete für das Ruhrgebiet, Dennis Radtke (CDU/EVP), wird die kommenden Sommermonate 2018 dazu nutzen, um den Kontakt zwischen Bürgerinnen und Bürgern des Ruhrgebiets und ihrem Abgeordneten weiter zu intensivieren.  Während der parlamentarischen Sommerpause wird er die sitzungsfreie Zeit wahrnehmen, um sich noch umfassender in den Kreisen und Städten des Ruhrgebiets in die Anliegen, Bedürfnisse und Probleme vor Ort einzuarbeiten. „Denn...

  • 40. Dienstjubiläum von Barbara Adamek-Schwarz

    Der CDU Kreisverband Bochum gratuliert Barbara Ademek-Schwarz herzlich zum 40. Dienstjubiläum in der Kreisgeschäftsstelle der CDU Bochum. Im Namen des Kreisverbandes, aber auch persönlich, dankte der Kreisvorsitzende Christian Haardt, im Rahmen eines Empfangs in der Kreisgeschäftsstelle im Josef-Hermann-Dufhues-Haus für die jahrelange Treue und zu zuverlässige Arbeit für die CDU. Über den Tag verteilt kamen zahlreiche Vertreter der Bochumer Orts- und Stadtbezirksverbände,...

  • Allen Unkenrufen zum Trotz - Land entlastet Kommunen weiter

    „Die Landesregierung macht ihre Ankündigung, die Kommunen nachhaltig zu entlasten, wahr“, freut sich der CDU-Fraktionsvorsitzende Christian Haardt. Mit den Beschlüssen zur Weiterleitung von 100 Mio. Euro Bundesmittel für die Integration an die Kommunen kommt die Landesregierung den kommunalen Forderungen stark entgegen und macht damit auch die eigenen Ankündigungen wahr. Mit der Verteilung nach einem Pro-Kopf-Schlüssel ist außerdem sichergestellt, dass die Kommunen die Mittel auch...

  • Stadt misst mit zweierlei Maß – Straßen im Stadtparkviertel vernachlässigt

    „Der Zustand der Straßendecken im denkmalbereichsgeschützten Stadtparkviertel ist stellenweise verheerend und in keinster Weise angemessen. Hier ist die Stadt in der Pflicht, das historische Kopfsteinpflaster wieder herzustellen“, ist Roland Mitschke, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender, über die bisherige Praxis der Stadt empört.
     
    Aufgrund der städtebaulichen Attraktivität und der baugeschichtlichen Entwicklung hat der Rat für das Stadtparkviertel vor Jahren...

  • Haushalt 2018 - CDU: Kreisverkehr und Bahnhofsvorplatz bleiben auf Agenda

    Wattenscheid. „Der Kreisverkehr Bahnhofstraße/Fritz-Reuter-Straße bleibt genauso wie der Bahnhofsvorplatz auf unserer Agenda“, so Dirk Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion.

    Die CDU bedauert, dass SPD und Grüne es abgelehnt haben, Eigenmittel für die Planung und Umsetzung dieser beiden Bauvorhaben in den städtischen Haushalt einzustellen. „Eigentlich hätten sowohl der Kreisverkehr als auch der Bahnhofsvorplatz im Zuge der Sozialen Stadt Wattenscheid...

  • Kritik an weiterer Verzögerung bei den Arbeiten zur Fertigstellung der Universitätsstraße am Bahnhof Gesundheitscampus

    Wie die Stadt Bochum in einer Pressemitteilung vom 20.12.2017 ankündigt, verzögert sich die Fertigstellung der Universitätsstraße im Bereich des Ende November eröffneten Bahnhofs Gesundheitscampus der U35 witterungsbedingt bis Mitte Februar. Noch zur Eröffnung der neuen Haltestelle wurde ein Ende der Baumaßnahmen auf der Universitätsstraße bis Ende des Jahres angekündigt. Somit muss die wichtige Verkehrsverbindung zwischen Innenstadt und Ruhr-Universität in diesem Bereich weiter...

  • Stadtpark muss weiter auf Herrichtung warten

    „Der Stadtpark hat einen Instandhaltungsbedarf von mehr als 2,5 Mio. Euro. Das hat die Stadtverwaltung bereits vor 2 Jahren mitgeteilt. Obwohl der Stadtpark als älteste Anlage dieser Art im Ruhrgebiet denkmalgeschützt ist, gehen die Arbeiten hier nicht voran. 250.000 Euro für den Park im kommenden Jahr bereitzustellen, wurde im Hauptausschuss von SPD und Grünen abgelehnt", berichtet Ratsmitglied Dirk Schmidt (CDU).

    SPD und Grüne sind frühestens bereit, ab 2020 Geld für den...

  • CDU hat weitere Gebührenerhöhungen abgelehnt

    Auch in diesem Jahr hat die Verwaltung die Drehschraube im Rahmen der Gebührenerhöhungen weiter angezogen. Mit Ausnahme der Bestattungsgebühren erwarten die Bochumer Bürgerinnen und Bürger erhöhte Kosten bei den Straßenreinigungs-, den Abwasser- und den Abfallgebühren.

    Karl-Heinz Christoph, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Auch die Wochenmarktgebührensatzung hat die CDU-Fraktion abgelehnt, weil die Ausschreibung zur Vergabe der Wochenmärkte bereits erfolgte...

  • Graffiti-Schmiererein im Hauptausschuss

    „SPD und Grüne machen es sich zu einfach, wenn sie die Verantwortung für nicht entfernte Graffiti an öffentlichen Gebäuden auf die städtischen Hausmeister ab-schieben“, kritisiert Ratsmitglied Dirk Schmidt (CDU) Ausführungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden am letzten Mittwoch im Rathaus. Dort beriet der Hauptausschuss einen Antrag der CDU-Fraktion. Diese wollte 200.000 Euro gegen diese Art von Sachbeschädigung an öffentlichen Gebäuden und Flächen bereitgestellt wissen....

  • Clemens Kreuzer feiert seinen 80. Geburtstag

    Der CDU Kreisverband Bochum und die CDU Fraktion im Rat der Stadt Bochum gratulieren Clemens Kreuzer herzlich zur Vollendung seines 80. Lebensjahres! Clemens Kreuzer ist bereits seit 1959 Mitglied der CDU und war in seiner langjährigen Mitgliedschaft in verschiedenen Funktionen für den Kreisverband aktiv. Unter anderem gehörte er zwischen 1970 und 1997 dem Kreisvorstand der CDU Bochum an, in dem er von 1970 bis 1973 und 1991 bis 1997 das Amt des stellvertretenden Kreisvorsitzenden...

  • Nahverkehrsplan 2017: Meilenstein für mehr Bus & Bahn

    „Alle 15 oder zumindest alle 30 Minuten ein Bus oder eine Bahn und an manchen Stellen sogar alle 7 ½ Minuten - das ist der Kern des neuen Nahverkehrsplans für die Stadt Bochum", stellt CDU-Ratsmitglied Dirk Schmidt nach Beschlussfassung im Rat der Stadt Bochum am letzten Donnerstag fest. „Ich bin sehr zufrieden. Eine lange Debatte in Ausschüssen endete jetzt auch in einer langen Debatte im Rat. Aber am Ende wurde der Nahverkehrsplan einstimmig verabschiedet. Das ist ein gutes...

  • CDU lehnt spendenfinanzierte Ehrenamtsagentur ab

    „Die CDU-Ratsfraktion begrüßt ausdrücklich die Stärkung und Unterstützung des Ehrenamtes in unserer Stadt“, macht Hans Henneke, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU-Ratsfraktion, deutlich.

    Aus diesem Grund hat die CDU auch für die Beschlussfassung im Rat einen Ergänzungsantrag eingebracht. Dieser hatte zwei wesentliche Punkte.

    Laut Beschlussvorlage soll die Finanzierung der neuen Ehrenamtsagentur der Stadt nicht zuletzt auch durch Spenden sichergestellt...

  • Rede des umweltpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion, Karl-Heinz Christoph, zu den Gebührensatzungen

    Hier können Sie die Rede des umweltpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bochum, Karl-Heinz Christoph, anlässlich der Verabschiedung verschiedener Gebühren für die Jahre 2018 und 2019 in der Sitzung des Rates am 14.12.2017...

  • Rede des Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bochum anlässlich der Verabschiedung des Haushalts 2018/2019

    Hier können Sie die Rede des Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bochum Christian Haardt anlässlich der Verabschiedung des Haushalts 2018/2019 in der Sitzung des Rates am 14.12.2017...

  • Fahrversuch an Pontonbrücke verlängert - Schmidt: Wenn alle mitmachen, dann kann die Schwimmbrücke offenbleiben

    „Bei weiterhin erfolgreichem Verlauf des Fahrversuchs kann die Schwimmbrücke in Dahlhausen offen bleiben, und zwar bis zum Beginn der Bauarbeiten für die dauerhafte Lösung. Dazu müssen jedoch zwei Voraussetzungen erfüllt sein“, berichtet Ratsmitglied Dirk Schmidt (CDU) aus der Sitzung der Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Bochum am Mittwoch dieser Woche.

    Zum einen ist erforderlich, dass der jüngst verlängerte Fahrversuch weiterhin positiv verläuft. Zum anderen müssen...

  • CDU kritisiert: Stürze in Geschäftspassage am Blue Square wären vermeidbar gewesen!

    „Die Stürze am Montag in der Geschäftspassage am Blue Square zwischen Kortum- und Grabenstraße hätten vermieden werden können“, stellt Johanna Radandt, stellvertretende Vorsitzende im Seniorenbeirat der Stadt Bochum, fest.

    Bereits im vergangenen Winter kam es dort zu gefährlichen Situationen und Stürzen. Deshalb hatten die CDU-Vertreter im Seniorenbeirat bereits in der Sitzung am 25. Mai 2016 – also vor 1,5 Jahren - auf genau diese Gefahrenstelle hingewiesen. Nicht nur...

  • CDU und FDP unterbreiten eigenen Personalvorschlag

    CDU und FDP unterbreiten eigenen Personalvorschlag

    Mit einem eigenen Personalvorschlag zur Wahl einer/eines Beigeordneten für den Bereich Bildung, Kultur und Sport bei der Stadt Bochum gehen CDU- und "FDP & DIE STADTGE-STALTER" in die letzte Sitzung des Rates in diesem Jahr.

    Unter den Bewerbern hat die beiden Fraktionen Frau Regina-Dolores Stieler-Hinz (49) am meisten überzeugt.
    CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Haardt: „Wir haben uns sehr intensiv mit den Bewerbern...

  • Entscheidung ist gefallen - Stadt finanziert neues Hallenfreibad in Höntrop

    Die Beharrlichkeit der CDU-Fraktion in Bezirk und Rat hat sich ausgezahlt. Im sogenannten 2. Veränderungsnachweis sind die Kosten für den Abriss und den Neubau des Hallenfreibades im Südpark in der Form aufgenommen, dass die Kapitalausstattung der Bäder GmbH für diese notwendige Investition in die Badinfrastruktur angepasst worden ist.

    Hans Henneke, sportpolitischer Sprecher, wies in der Sondersitzung des Sportausschusses noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass diese Mittel...

  • Gewerbliche Nutzung der Halde Hannibal vom Tisch

    In der letzten Sitzung des Strukturausschusses am Mittwoch dieser Woche ist einstimmig beschlossen worden, die Fläche der Halde Hannibal in Hofstede nicht abzutragen und als „grüne Lunge“ beizubehalten. „Damit hat der Ausschuss dem An-liegen der örtlichen Interessengemeinschaft Rechnung getragen. Eine gewerbliche
    oder gar industrielle Nutzung der Halde ist damit vom Tisch. Die Halde bleibt als Grünbereich erhalten“, stellt CDU-Ausschussmitglied Sascha Dewender...

  • Nahverkehrsplanung - Linie 306: Bochum plädiert für 15-MinutenTakt nach Wanne-Eickel Hbf

    „Parteiübergreifend setzen sich die Bochumer Verkehrspolitiker für einen 7 ½ Minuten-Takt der bisherigen Straßenbahnlinien 306 ein. Dem Vorschlag, nur einen Teil der Linie 306 und der neuen Linie 316 von der Bochumer Stadtgrenze über Eickel und Wanne fahren zu lassen, stehen die Bochumer Kommunalpolitiker ablehnend gegenüber“, berichtet Dirk Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion in Bochum. Am Dienstag hat der städtische Ausschuss für Mobilität und...

  • Land setzt Förderung des Sozialtickets in 2018 und 2019 fort - Zuschusshöhe wird evaluiert, Azubi-Ticket soll landesweit eingeführt werden

    „Das Sozialticket wird auch im nächsten Jahr von der Landesregierung gefördert werden. Landesweit werden hierfür 35 Millionen Euro als Anreiz bereitgestellt. Etwa die Hälfte davon entfällt auf den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr“, erklärt CDU-Ratsmitglied Dirk Schmidt anlässlich der aktuellen Medienberichterstattung zum Sozialticket.
    Im Vorjahr standen noch 40 Millionen Euro im Landeshaushalt zur Verfügung. Zu der Kürzung erläutert der verkehrspolitische Sprecher der...

  • Koalition will keinen Beschluss zum Hallenfreibad Höntrop im Sportausschuss fassen

    „Eine solche sportpolitische Entscheidung wie der Neubau eines Hallenfreibads am Standort Südpark in Höntrop muss im Fachausschuss beraten und abgestimmt werden“, stellt Hans Henneke, sportpolitischer Sprecher der CDU, fest. In der heutigen Sitzung wurde daher von der CDU-Fraktion ein entsprechender Antrag mit klaren Haushaltspositionen als Dringlichkeitsantrag eingebracht. Dieser Antrag hat den einstimmigen Beschluss der...

  • CDU will klares „JA“ der Koalition im Sportausschuss

    „Die CDU freut sich, dass sich die Koalition erneut öffentlich für einen Abriss und Neubau eines Wattenscheider Hallenfreibades am Standort Südpark in Höntrop ausgesprochen hat“, stellt Hans Henneke, sportpolitischer Sprecher der CDU, fest. „Allerdings fragen wir uns, warum die Koalition dann bisher alle konkreten Anträge der CDU abgelehnt hat.“

    Die CDU-Ratsfraktion wird für die Sitzung des Sportausschusses einen Antrag auf Abriss und Neubau eines Hallenfreibades in...

  • Abfallwirtschaftskonzept beschlossen- Grüne lassen Tür offen für mögliche Deponieeröffnung

    Am Donnerstag hat der Rat der Stadt Bochum die 5. Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzepts (AWK) beschlossen. Ein neues Kapitel im AWK zur Verwertung und Deponierung von Bodenmaterialien hat die Bezirkspolitiker und Bürger aufschrecken lassen, die hier ein Einfallstor zur Wiedereröffnung der Zentraldeponie Kornharpen befürchten.

    „Die Politiker stehen bei den Bürgern im Wort. Insbesondere die SPD hat immer wieder versprochen, dass die Zentraldeponie Kornharpen nach 30 Jahren...

  • Erneuter Stillstand in der Stadt

    Immer wieder hat sich der Oberbürgermeister für eine Weiterentwicklung der Stadt – insbesondere bei der Ausweisung neuer Wohnbauflächen und bei der Schaffung von Arbeitsplätzen - stark gemacht. Der Oberbürgermeister setzt auf die Überholspur und wird jetzt durch seine rot-grüne Koalition ausgebremst. Im Rahmen der Aufstellung des Regionalplans Ruhr– und damit der bedarfsgerechten Ausweisung von Gewerbeflächen und Wohnbauflächen –...

  • Viele offene Fraktion zur Entwicklung an der Viktoriastraße

    „Das Thema „Entwicklung entlang der Viktoriastraße“ wird entsprechend seiner weitreichenden stadtentwicklungspolitischen Bedeutung in der CDU-Fraktion und in dem Arbeitskreis seit Wochen sehr intensiv diskutiert.


    Auch wenn den Mitgliedern des Rates umfangreiche Unterlagen zur Verfügung gestellt worden sind, stehen zum einen noch Antworten auf gestellte Anfragen der CDU zum Thema aus (20172632 „Büroflächenbedarf der Stadtverwaltung“) und es ergeben sich weitere...

  • Neue Bebauung Wiebuschweg

    „Im Mai 2018 soll die Flüchtlingsunterkunft am Wiebuschweg in Langendreer ge-schlossen werden. Dann steht die Fläche vom Grundsatz her für eine Neubebauung zur Verfügung“, teilt Elke Janura, CDU-Ratsfrau aus Langendreer, mit.

    Einer Mitteilung des Sozialdezernats zur Kapazitätsentwicklung von Flüchtlingsun-terkünften Ende September war diese Information zu entnehmen.
    Im Ausschuss für Planung und Grundstücke hat die Ausschussvorsitzende Elke Janura nach dem aktuellen...

  • Vereinsleben in den Stadtteilen weiter ermöglichen und erhalten

    „Mit den neuen Planungen für das Schulzentrum Nord in Gerthe ergibt sich die Möglichkeit und aus Sicht der CDU sogar die Pflicht für die örtlichen Vereine einen Veranstaltungsraum mit einzuplanen“, begründet Roland Mitschke, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender und örtliches Ratsmitglied einen CDU-Ergänzungsantrag zur Auslobung des Wettbewerbs für das Schulzentrum Nord.

    Nach dem Schließen vieler Gaststätten mit einem Saal, in dem größere Vereinsaktivitäten...

  • CDU-Ratsfraktion trifft Ministerpräsidenten Armin Laschet

    Ministerpräsident Armin Laschet traf sich mit der CDU-Ratsfraktion Bochum zu einem Meinungsaustausch. Die Bochumer CDU-Fraktion hielt Anfang Oktober in Aachen, der Heimatstadt des CDU-Landesvorsitzenden eine Klausurtagung ab.

    Die CDU-Fraktion diskutierte mit dem Ministerpräsidenten über die aktuellen Entwicklungen und Themen in der Landesregierung. Die Bochumer Kommunalpolitiker haben auf die schwierige Situation der Ruhrgebietsstädte hingewiesen und den dringenden Appell an den...

  • Stadtverwaltung im Glück – Statt eigener Einsparung hilft das Land

    „Die CDU begrüßt die Anpassung des Gemeindefinanzierungsgesetzes zugunsten der Kommunen sehr. Allen rot-grünen Unkenrufen zum Trotz beweist die schwarz-gelbe Landesregierung, dass sie Wort hält“, stellt Christian Haardt, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion, fest. „Die CDU erwartet, dass der Oberbürgermeister seine falschen Aussagen in Richtung Landesregierung bei der Haushaltseinbringung umgehend öffentlich korrigiert nachdem das Land seinen Verpflichtungen...

  • VRR-Gelder für barrierefreien Ausbau und Videoüberwachung

    „Annähernd 6 Millionen Euro können im kommenden Jahr absehbar nach Bochum fließen. Dabei werden mit über 80 % die meisten Gelder für die Verlängerung der Linie 302 auf das ehemalige Opel-Gelände verwendet. Viel Freude bereitet aber auch die am Mittwoch durch den VRR-Verwaltungsrat beschlossene weitere Förderung des Ausbaus der Videoüberwachung. Dafür soll die Leitstelle der Bogestra ertüchtigt werden, und die zentralen Omnibusbahnhöfe in Bochum und Gelsenkirchen erhalten...

  • Mehr Geld für KiTas in Bochum

    Die CDU-geführte Landesregierung NRW hat den Notstand bei der Finanzierung der Kinderbetreuung erkannt. Mit einer Einmalzahlung an das Jugendamt Bochum wird den Trägern kurzfristig und unbürokratisch unter die Arme gegriffen, um drohende KiTa-Schließungen in Bochum zu verhindern und damit unweigerlich entstehende Belastungen für unsere Kommune zu vermeiden. Insgesamt werden auf diesem Weg in NRW 500 Mio. Euro in die KiTa-Landschaft investiert. Bochum profitiert mit rund 8.525.090 Euro...

  • CDU bietet Koalition gemeinsamen Etat-Antrag für ein neues Hallenfreibad in Höntrop an

    „Eigentlich sind sich alle einig, dass Wattenscheid ein neues Hallenbad benötigt und der Bezirksbürgermeister hat die einstimmige Standortentscheidung der Bezirksvertretung Wattenscheid für den Südpark auch im Rat der Stadt Bochum vorgetragen. Folgerichtig wird die CDU jetzt die Bereitstellung der Mittel im Etat für den Neubau des Hallenbades, der Sanierung des Freibades und der Errichtung eines Nichtschwimmerbeckens im Südpark beantragen. Die Koalition muss jetzt ihren...

  • Hängepartie für ISEK in Hamme

    Bereits im April 2016 hatten sich auf Antrag der CDU der Rat und der Strukturausschuss mit der Aufstellung eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) für den Stadtteil Hamme befasst. Der Haupt- und Finanzausschuss hat im September 2016 die Aufstellung des ISEK für Hamme einstimmig mit der Vorgabe verabschiedet, die Erarbeitung des ISEK prioritär vorzunehmen.

    „Danach haben wir leider nichts mehr von Planungen oder auch nur von Vorüberlegungen der...

  • Ausmaß von Unterrichtsausfall in Bochum

    „Vollständiger Unterrichtsausfall und nicht fachgerechte Vertretung sind ein Problem an unseren Schulen", stellt der zweifache Vater Marcus Stawars, Mitglied der CDU-Ratsfraktion, fest.

    Bezugnehmend auf einen Bericht des Landes NRW zur Unterrichtserteilung und zum Unter-richtsausfall im Schuljahr 2015/16 hat er in der Ratssitzung eine Anfrage gestellt, um konkrete Informationen zum Unterrichtsausfall und Vertretungsunterricht an den Bochumer Schulen zu erfahren. Der vom...

Mitteilungen der Kreispartei

Der Kreisvorstand der CDU Bochum bedauert, dass es voraussichtlich keine verkaufsoffenen Sonntage zur Gertrudiskirmes, zum Wattenscheider Stadtfest und zum Maiabendfest geben wird.

Schuld daran ist die Weigerung der alten rot-grünen Landesregierung, die Bedingungen für verkaufsoffene Sonntage rechtssicher zu regeln.

Dennis Radtke
Dennis Radtke MdEP (CDU/EVP)

Der Europaabgeordnete für das Ruhrgebiet, Dennis Radtke (CDU/EVP), wird die kommenden Sommermonate 2018 dazu nutzen, um den Kontakt zwischen Bürgerinnen und Bürgern des Ruhrgebiets und ihrem Abgeordneten weiter zu intensivieren.

40. Dienstjubiläum
Zum 40. Dienstjubiläum gratuliert der CDU-Kreisvorsitzende, Christian Haardt, Barbara Adamek-Schwarz im Rahmen eines Empfanges in der Kreisgeschäftsstelle

Der CDU Kreisverband Bochum gratuliert Barbara Ademek-Schwarz herzlich zum 40. Dienstjubiläum in der Kreisgeschäftsstelle der CDU Bochum.

Im Namen des Kreisverbandes, aber auch

Mitteilungen der Ratsfraktion

Dirk Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher

"Die Essener Straße soll zwischen Kohlenstraße und Erzstraße noch in diesem Jahr saniert werden. Ziel ist eine Verminderung der Erschütterungen, die durch zahlreiche Schlaglöcher in der unebenen Fahrbahn entstehen. Gerade von ansässigen Ärzten wird berichtet, dass sie dadurch Probleme beim Bohren an Zähnen und Messen von Herztönen hätten. Auch für die anliegenden Gebäude ist die derzeitige Situation schädlich", berichtet CDU-Ratsmitglied Dirk Schmidt aus dem Rathaus Bochum. Dort hatte am Dienstag (16.1.) der Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur getagt. Auf der Tagesordnung stand die Anregung eines Bürgers, der eben dort ein denkmalgeschütztes Haus bewohnt. § 24 der Gemeindeordnung sieht vor, dass sich jeder Bürger einzeln oder in Gemeinschaft schriftlich mit Anregungen und Beschwerden an den Rat wenden darf.

Christian Haardt, Fraktionsvorsitzender

„Die Landesregierung macht ihre Ankündigung, die Kommunen nachhaltig zu entlasten, wahr“, freut sich der CDU-Fraktionsvorsitzende Christian Haardt.

Straßendecke im Stadtparkviertel

„Der Zustand der Straßendecken im denkmalbereichsgeschützten Stadtparkviertel ist stellenweise verheerend und in keinster Weise angemessen. Hier ist die Stadt in der Pflicht, das historische Kopfsteinpflaster wieder herzustellen“, ist Roland Mitschke, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender, über die bisherige Praxis der Stadt empört.

Abgeordneten-Info

Dennis Radtke
Dennis Radtke MdEP (CDU/EVP)

Adenauer und Kohl standen nicht für eine 'konservative Revolution', die jüngst Alexander Dobrindt (CSU) über die Presse ins Gespräch brachte, erklärt der CDU-Europaabgeordnete Dennis Radtke (38). Der Begriff 'konservativ' tauche bis 1978 in den Programmtexten der CDU nirgends auf. Die CDU sei keine konservative Parteigründung gewesen.

Dennis Radtke
Dennis Radtke MdEP (CDU/EVP)

Der Europaabgeordnete für das Ruhrgebiet, Dennis Radtke (CDU/EVP), wird die kommenden Sommermonate 2018 dazu nutzen, um den Kontakt zwischen Bürgerinnen und Bürgern des Ruhrgebiets und

Dennis Radtke
Dennis Radtke MdEP (CDU/EVP)

Zum kürzlichen Votum des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) des Europäischen Parlaments zur Reform der EU-Richtlinie zur Energieeffizienz sagte der Europaabgeordnete für

Dennis Radtke

Das Europäische Parlament veranstaltet zum dritten Mal das European Youth Event, kurz EYE, am 1. und 2. Juni 2018 im und um das Europäische Parlament in Straßburg. Der örtliche

Dennis Radtke, Mitglied des Europäischen Parlaments

Der Europaabgeordnete für das Ruhrgebiet, Dennis Radtke (CDU), sieht die Fusionspläne von Thyssenkrupp Steel mit Tata äußerst kritisch. Dennoch schätzt Radtke die Situation realistisch ein: „Eine Fusion von Thyssenkrupp ist schwer zu verhindern.“ Vorrangiges Ziel einer Fusion muss es für den Bochumer Europaabgeordneten jedoch sein, „gut bezahlte Industriearbeitsplätze langfristig in unserer Region zu sichern“.

Weitere Beiträge

Weihnachtsstand der CDU am Samstag 09.12.2017.  Die CDU hat auch außerhalb von Wahlen ein Ohr für den Bürger.

Am vergangenen Samstag, den 09. Dezember 2017, hatte die CDU Wattenscheid-Mitte zum Besuch ihres Weihnachtsstandes eingeladen. Dieser fand von 11 bis 14 Uhr auf dem August-Bebel-Platz / Hochstraße 19 statt. Zahlreiche Bürger genossen  frische Waffeln, leckere Bratwurst, wärmenden Glühwein und die weihnachtliche Musik.Zwischendurch  bestand zudem die Möglichkeit einen  von zwölf Weihnachtsbäumen zu gewinnen. Von den Mandatsträger aus dem Stadtrat und  der Bezirksvertretung Wattenscheid standen zum politischen Austausch Karl-Heinz Christoph, Dirk Schmidt, Karsten Herlitz und Reinhold Hundrieser zur Verfügung. Hauptthemen der Bürger waren eine Neugestaltung des August-Bebel-Platzes und des Ehrenmals. „Obwohl starker Schneefall und  Kälte herrschte, wurden am CDU-Weihnachtsstand bei  guter Stimmung konstruktive Gespräche zu Wattenscheider und Bochumer Themen geführt. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung mit Wiederholungswert. Die Bürger waren erfreut, dass die CDU auch außerhalb von Wahlen ein offenes Ohr für den Bürger hat“, so der CDU-Ortsverbandsvorsitzende Dr. Matthias Manke.

Allen eine schöne Adventszeit

Die CDU Wattenscheid-Mitte

Die Wunder des Kosmos.

Montag, der 04. Dezember  2017 -SU-Weihnachtsfeier im Zeiss Planetarium Bochum-

zum Thema "Die Wunder des Kosmos" www.planetarium-bochum.de/

mit anschließendem Kaffeetrinken!

Auch im 3. Jahr an dieser Stelle waren alle Mitglieder und Gäste der Senioren-Union Bochum von der Veranstaltung begeistert, jeses Jahr werden es mehr Teilnehmer.

gez. R.-R. Bloser

https://www.flickr.com/photos/145837517@N08/albums

In der heutigen Sitzung der Bezirksvertretung Bochum Mitte hat u.a. die Umgestaltung des Spielplatzes im Hammer Park auf der Tagesordnung gestanden. Als Ergebnis von Workshops mit Anwohnern und

Am Mittwochabend traf sich die CDU Wattenscheid-Leithe, um einen neuen Vorstand zu wählen. Neuer Vorsitzender ist jetzt 

Vorstand der CDU WAT-Eppendorf

Nach 44 Jahren wählte die CDU Wattenscheid-Eppendorf einen neuen Vorsitzenden. Alles Gute für die zukünftige Arbeit an Ratsmitglied Karsten Herlitz (2. von links).

Das Bild zeigt weitere