CDU Ratsfraktion- Mitteilungen
20.02.2019 16:58
Heilpädagogische KiTa-Plätze in Bochum - CDU-Fraktion stellt Anfrage zu Angebot und Bedarf
Karsten Herlitz, jugendpolitischer Sprecher

Die CDU-Fraktion hat in der letzten Ausschusssitzung für Kinder, Jugend und Familie eine Anfrage zu heilpädagogischen Plätzen in Bochumer Kindertagesstätten eingebracht, in der die Verwaltung nach der Anzahl sowie dem Bedarf gefragt wird.
 
„Laut einer Umfrage steht die Stadt Bochum mit über 370.000 Einwohner bei der Anzahl von Heilpädagogischen Plätzen in Kindergärten im Vergleich zu anderen Städten eher bescheiden dar. Laut § 1 SGB VIII steht aber jedem Kind mit Behinderung oder von einer Behinderung bedrohtem Kind Recht auf Förderung seiner Entwicklung und Erziehung zu“, erklärt Karsten Herlitz, jugendpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.
 
Die rechtlichen Grundlagen sprechen demnach allen bedürftigen und gefährdeten Kindern einen heilpädagogischen KiTa-Platz zu. Es ist nun wichtig zu erfahren, ob der Bedarf in Bochum gedeckt ist. Die CDU-Fraktion ist der Meinung, dass kein Kind zurückgelassen werden darf. Die Verwaltung muss nun offenlegen, wie viele heilpädagogische Plätze in Bochum angeboten und genutzt werden, damit die Politik eine Handlungsgrundlage hat.
 
„Eine weitere Frage ist auch, welchen personellen und technischen Aufwand es für einen heilpädagogischen KiTa-Platz bedarf und inwieweit die Verwaltung das Angebot unterstützt“ so Herlitz abschließend.

Zurück

Weitere Beiträge

15.10.2019
CDU: Übergang City-Passage zum Rathaus gestalterisch absetzen
15.10.2019
CDU: Kreisverkehr Hordeler Straße wieder öffnen
11.10.2019
Baugenehmigungen führen nicht automatisch zu mehr Wohnraum
26.09.2019
VRR fördert barrierefreien Ausbau von 10 weiteren Bushaltestellen in Bochum
25.09.2019
CDU: Planungen müssen auch mit der Deutschen Bahn koordiniert werden