Hofsteder Straße
Hofsteder Straße
09.10.2020

CDU gegen weitere Verdichtung in der Speckschweiz


In den vergangenen Sitzungen des Ausschusses für Planung und Grundstücke und der Bezirksvertretung Bochum-Mitte hat die CDU die Anregung von Anwohnern der Hofsteder Straße zu den Bebauungsabsichten für eine Baulücke auf der Straße aufgegriffen und bereits im Vorfeld der jeweiligen Sitzungen noch ergänzende Nachfragen gestellt.

„Erst durch die Stellungnahme der Verwaltung auf das Anwohnerschreiben hat die Politik von den konkreten Planungen für 11 Wohneinheiten an dieser bereits sehr dicht besiedelten Straße erfahren“, so Angelika Dümenil, Ratsmitglied der CDU. „Nur auf Nachfragen der CDU ist bekannt geworden, dass lediglich 4 Stellplätze erstellt werden sollen. Dies auf einer Straße, in der kein Begegnungsverkehr möglich ist, weil sie eng und bereits jetzt vollständig zugeparkt ist“, kritisiert die CDU-Ratsfrau für Hofstede die Genehmigungsabsichten der Verwaltung für das Bauprojekt.

In der Bezirksvertretung Bochum-Mitte weist David Schary, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender im Bezirk, auch auf die Bedeutung dieser grünen Lücke in der dichten Straßenflucht hin. „Es kann nicht sein dass SPD und Grüne in Bochum den Klimanotstand ausrufen und dann in einem dicht besiedelten Ballungsraum das letzte Grün wegfallen soll“, kritisiert er die Entscheidung der Koalition. Auch der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung bereitet der bereits jetzt vorherrschende Parkdruck große Sorgen.

Nach oben